Public Lecture: Placemaking – Creating Community Around Place

Placemaking

Thema

Unter dem Schlagwort «Placemaking» hat sich in den letzten Jahren international eine Bewegung etabliert, welche die Erfolgsfaktoren lebendiger Nachbarschaften systematisch untersucht und aufzeigt, was sich davon generalisieren und auf andere Situationen übertragen lässt.

Gerade für die anspruchsvolle Innenentwicklung bietet der u.a. in den Niederlanden erprobte Placemaking-Ansatz eine erfrischende, neue Herangehensweise, welche sich von den etablierten Ansätzen der Planung, Projektentwicklung und Partizipation in verschiedener Hinsicht unterscheidet: Bereits ganz zu Beginn werden Schlüsselpersonen aus der Anwohnerschaft, der Eigentümerschaft und aus (potenziellen) Nutzerkreisen identifiziert und einbezogen, welche als engagierte Kümmerer unabdingbar sind für die Attraktivität eines Standortes. Ergänzend dazu werden mittels Top-Down und Bottom-Up Massnahmen räumliche Qualitäten, Nutzungsvielfalt und Kooperation unter den Beteiligten gefördert.

Die Erfahrungen aus bereits realisierten Projekten zeigen, dass durch den Placemaking-Ansatz nicht nur lebendigere und sozial inklusivere Nachbarschaften entstehen, sondern auch neue Berufsbilder, Kooperationen und Geschäftsmodelle – und dass sich dadurch auch die Rolle und das Selbstverständnis der beteiligten Eigentümerschaften und Planungsfachleute grundlegend verändert.

Referent

Karssenberg

Der niederländische Stadtplaner Hans Karssenberg ist Gründer und Partner des Stadtentwicklungsbüros STIPO, welches Gemeinden, Projektentwickler, Investoren, Gewerbe- und Anwohnervereine bei der Strategiebildung und Begleitung von Transformationsprozessen sowie beim Community Building unterstützt. Er ist zudem Vorstandsmitglied von «Placemaking Europe» und dem globalen PlacemakingX-Network, sowie Herausgeber des kollaborativ erstellten Handbuchs «The City at Eye Level», welches dazu beigetragen hat, den Placemaking-Ansatz weltweit zu etablieren. Seit 2021 ist er als Dozent in verschiedenen CUREM Kursformaten engagiert und Hauptreferent des Kompaktkurses Placemaking.

Datum

Freitag, 2. September 2022, 12.15 Uhr bis 13.15 Uhr (mit anschliessendem Stehlunch)

Universität Zürich, kleine Aula im RAA-Gebäude (Raum: RAA-G-01), Rämistrasse 59, 8001 Zürich (auf der Karte zeigen)

Die Public Lecture ist kostenlos. Aufgrund der limitierten Plätze bitten wir um eine Anmeldung bis am 26. August 2022.

Programm

12.15 Uhr

Begrüssung und Einführung

Samuel Leder, Universität Zürich – CUREM

 

Placemaking – Creating Community Around Place

Hans Karssenberg, STIPO Public Developers, Amsterdam

13.00 Uhr

Q&A
Ab 13.15 Uhr Stehlunch

Referat in englischer Sprache.