Urban Psychology

Urban Psychology - Erleben und Verhalten in der gebauten Umwelt

Dauer

4 Tage

Inhalt

Haben Sie sich schon gefragt, weshalb Sie sich in gewissen Gebäuden immer wieder verlaufen? Der Kurs „Urban Psychology“ vermittelt empirisch fundierte Erkenntnisse, wie Menschen die gebaute Umwelt erleben und sich darin verhalten. Dadurch erhalten Sie Denkanstösse, wie Sie Gebäude und Städte nutzerfreundlich entwickeln und damit deren Wert steigern können.

Fragen der Urban Psychology lauten beispielsweise: Gibt es Eigenschaften von Strassenzügen / Gebäuden, die allgemein als schön empfunden werden? Kann Ortsidentität geschaffen werden - wenn ja, wie? Mit welchen Massnahmen lassen sich Passantenströme beeinflussen? Welche Veränderungen mögen wir und wie kann Widerständen gegen bauliche Veränderungen vorgebeugt werden? In der Urban Psychology werden solche Fragen mittels quantitativen und qualitativen Methoden untersucht.

Das Center for Urban & Real Estate Management (CUREM) macht mit diesem Kurs ein noch junges Forschungsgebiet der Praxis zugänglich und liefert damit interessante Anregungen für Investor/innen und Gestalter/innen der gebauten Umwelt.

Die Inhalte werden stets mit Bezug zu einer ökonomischen Denkweise – im Sinne eines bestmöglichen Einsatzes knapper Ressourcen – behandelt.

Zielpublikum

Gestalter/innen und Entscheidungsträger/innen aus den Bereichen Architektur, Immobilien Investment Management, Raumentwicklung, Städtebau, Immobilien Projektentwicklung, Standort- und Gebietsmanagement.

Sprache

Deutsch

Kosten

CHF 2‘900.--

Daten

03./04. und 17./18. März 2017, jeweils am Freitag und Samstag

Anmeldeschluss: 03. Februar 2017

Downloads (Unterlagen für das Jahr 2017 folgen)