CUREMhorizonte: Form follows Life

CUREMhorizonte: Form follows Life

Menschliches Verhalten im Raum: evidenzbasierte Gestaltung von Gebäuden und Städten.

Mittwoch, 30. Mai 2018, 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr
Universität Zürich, Aula (Raum KOL-G-201)
Rämistrasse 71, 8006 Zürich

Der Anlass ist kostenlos. Um eine Anmeldung bis am 23. Mai 2018 wird gebeten.

Thema

Exakte Wissenschaft trifft auf kreatives Design. Unter dem Stichwort "evidence-based Design" wurden in letzter Zeit verschiedene neue Techniken entwickelt, um wertvolle Informationen über das Verhalten und Erleben der Nutzer im Raum zu gewinnen. Damit können wissenschaftlich fundierte Entscheidungen über die gebaute Umwelt getroffen und bestmögliche Ergebnisse erzielt werden.

Am CUREMhorizonte-Anlass "Form follows Life" geben international renommierte Expertinnen und Experten Einblick in ihr innovatives Schaffen auf dem Weg zu einem evidenzbasierten Design für Gebäude und Städte.

Programm

Download (PDF, 1162 KB)

17.30 Uhr

Begrüssung und Einführung
Alice Hollenstein, Stv. Managing Director CUREM, Universität Zürich

 

Behavioural science meets architecture and planning
Dr. Victor Schinazi, Chair of Cognitive Science, ETH Zurich 

 

Evidence based learning from existing buildings
Dr. Nigel Oseland, Director, Workplace Unlimited, London 

  Pause 
 

Neuroscience for better space
Itai Palti, Co-founder and Director, The Centric Lab, University College London, Founder of Conscious Cities

 

Space matters: urban design economies
Prof. Alain Chiaradia, University of Hong Kong 

 

Outlook
Andreas Loepfe, Managing Director CUREM, Universität Zürich

 

Verleihung CUREMforschungspreis
Alexander Muhm, Leiter Development, SBB Immobilien

ca. 19.30 Uhr Apéro